Startseite

undefined

Der Musikverein sucht dringend Verstärkung, insbesondere in den Registern Klarinette und Horn. Ob jung oder alt - jeder ist willkommen  weiterlesen

Neue Artikel

Jahreskonzert - 10.12.2016

Last night of the proms! Dies war das Motto des Jahreskonzertes des Musikverein Ulmen. Am 10.12.2016 wehte im Bürgersaal in Ulmen, angelehnt an die traditionelle Sommerkonzertreihe in London, britische Luft. Vor einem tollen Publikum eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Maximilian Mohr die traditionelle Reise.

Mehr…

Nachdem das Jugendorchester nach einer Zugabe und lang anhaltendem Applaus die Bühne geräumt hatte, schloss der Musikverein Ulmen unter der Leitung von Thomas Thelen mit "Jerusalem" an die Reise an. Moderiert wurde der Abend, wie in den letzten Jahren auch, von Bodo Schwoll, der mit seiner gewohnt humoristischen Art und Weise durch das Programm führte.

Klassische Stücke wie "Pomp and Circumstance No. 1", "Rule, Brittania" oder "Sayonara", aber auch moderne Werke, wie "Imagasy", "Cliff in Concert" oder "Bohemian Rhapsody", waren die Grundlage für einen bunten musikalischen Abend, der von dem anwesenden Publikum mit Applaus belohnt wurde.

Der erste Vorsitzende Rolf Denkel bedankte sich im Anschluss an das Konzert bei den anwesenden treuen Besuchern, ohne die ein solches Konzert nicht möglich ist. Nach zwei Zugaben verabschiedeten sich die Musiker und man verbrachte noch einen geselligen Abend im Ulmener Bürgersaal.

Weniger…

Probenwochenende JO - 07.10. - 09.10.2016

Am Freitag, den 07.10.2016 war es wieder soweit. Das Jugendorchester traf sich um 16 Uhr auf dem Ulmener Marktplatz und nachdem das Schlagzeug und alle Koffer verstaut waren, machten wir uns auf den Weg nach Montabaur in die Westerwaldjugendherberge. Dort angekommen wurde erst einmal die Zimmer verteilt und bezogen. Nachdem wir uns dann beim Abendessen gestärkt hatten, ging es weiter mit einer ersten Probe. Als diese erste Probe geschafft war, ließen wir den Abend im gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Mehr…

Dann der nächste Morgen, die Registerproben standen an. Um das Holz kümmerte sich unser Dirigent Maximilian Mohr, die Proben mit dem Blech und dem Schlagzeug übernahmen Sascha Denkel und Thomas Thelen. In den Registerproben können gewisse Stellen nochmal ganz im Detail geprobt werden. Nach drei Stunden zwar anstrengender aber auch lustiger Probe und einem Mittagessen machten wir uns auf den Weg nach Bendorf in den Kletterwald Sayn. Hier tobten sich alle in teils schwindelerregender Höhe mal richtig aus. Besonders zu erwähnen sind der 30 m Freifall und der Partnerparcour, welchen man nur zu zweit bewältigen konnte. Aber hiermit noch nicht genug. Samstag abends ist traditionell unser Spieleabend. Bereits auf dem Weg zurück, waren wir schon alle sehr gespannt, was uns heute Abend wieder erwarten würde. Obwohl wir manche Spiele schon seit 5 Jahren immer wieder spielen, wird es nie langweilig.

Am nächsten Morgen hieß es dann nochmal Probe. Jetzt ging es darum, alles das, was wir in den Registerproben erarbeitet haben, zusammen zu fügen. Wir wurden nochmal richtig gefordert, als Maximilian uns ein weiteres Stück Coldplay on Stage austeilte. Nach dieser Probe hatten wir uns das Mittagessen auch wirklich verdient und danach traten wir den Heimweg an.

Weniger…

Kirmes in Ulmen - 23.05.2016

Alle Jahre wieder... Die Ulmener Kirmes ist Teil im Kalender eines jeden Musikers des Musikvereins. Um 13:00 Uhr besetze der Verein die Bühne im Festzelt auf dem Ulmener Marktplatz. Wie die Ölsardinen quetschten sich an die 30 Musiker auf das Podest, was jedoch zugleich ein positives Zeichen ist, da dies heutzutage bei sinkenden Mitgliederzahlen in vielen Vereinen nicht an der Tagesordnung ist. Zudem war auch noch ein "handelsüblicher" Montag, an dem viele arbeiten mussten.

Mehr…

Thomas Thelen eröffnete den Frühschoppen und führte durch ein buntes Programm: Märsche, Potpourris, Swing und Walzer - es müsste für jeden etwas dabei gewesen sein. Doch sein zu Beginn favorisiertes Stück kam nicht zum Zuge. Die Musiker hatten vorab ausgemacht, als erstes "Happy Birthday" zu spielen, da Thomas Thelen an diesem Tag 30 Jahre alt wurde. Die Überraschung kam an.

Zwei Stunden lang unterhielt der Musikverein die anwesenden Gäste und leiteten vom Frühschoppen in die "Kaffee- und Kuchenzeit" über. Auch im nächsten Jahr wird der Musikverein den alljährlichen Frühschoppen bei der Ulmener Kirmes spielen. Wir freuen uns darauf.

Weniger…

Hüttenfest - 01.05.2016

Die Ulmener Schutzhütte war immer ein beliebter Ort, um Feste zu feiern. Die freiwillige Feuerwehr Ulmen und der Musikverein Ulmen haben diese Tradition nun wieder aufleben lassen und am 1. Mai diesen Jahres ein Fest an der Rothenbuschhütte veranstaltet. Viele Gäste fanden den Weg zur Hütte. Viele waren seit der Renovierung zum ersten Mal wieder an der Hütte. So wurden die neue Verkleidung und besonders die neu errichtete Toilettenanlage ausgiebig begutachtet.

Mehr…

Das war aber nicht alles, was das Fest zu bieten hatte. Die Gäste wurden musikalisch bestens unterhalten. Zum Frühschoppen spielte der Musikverein „Burgkapelle“ Monreal auf. Danach konnten sich die Gäste davon überzeugen, was der Nachwuchs des Ulmener Musikvereins drauf hat. Im Repertoire des Jugendorchesters sind viele moderne Stücke aus Rock und Pop, die fast jeder kennt. Dementsprechend geizte das Publikum auch nicht mit Beifall.

Ein kleiner Höhepunkt des Festes war der Auftritt der Egerländer Besetzung des Musikvereins, zum ersten Mal unterstützt von Willi und Petra Klütsch. Die beiden wurden eigens für das Hüttenfest engagiert, um die Stücke mit Gesang zu begleiten. Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt: Spießbraten vom Grill und Fleischkäse und Bratkartoffeln aus der Feldküche der Feuerwehr waren bestens geeignet, um den herzhaften Hunger der Gäste zu stillen. Am Nachmittag konnte man bei Kaffee und Kuchen in der Hütte einen kleinen Plausch halten.

Auch für die Unterhaltung der Kinder war bestens gesorgt. Für die Kleinen war eine Hüpfburg da, die kreativen Kinder bastelten unter Anleitung einen Traumfänger mit Naturmaterialien und wer auch dazu keine Lust hatte, begab sich einfach auf Abenteuer- und Entdeckungstour in den umliegenden Wald. Aus Sicht der beiden Vereine, war es ein rundum gelungenes Fest, auch wenn das Wetter, insbesondere der Regen am Tag vorher, bei den Veranstaltern für ein paar Sorgenfalten im Gesicht sorgten. Und so waren sich alle einig, dass diese Veranstaltung in zwei Jahren noch einmal wiederholt werden soll.

Auch wenn die Schutzhütte jetzt bereits ein neues Gesicht hat und um einiges besser aussieht als vor der Renovierung, so sind die Arbeiten daran jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Die Verantwortlichen der Stadt Ulmen haben sich diesbezüglich noch einiges vorgenommen. Aus diesem Grund wurde ein Teil des Erlöses aus dem Hüttenfest der Stadt Ulmen gespendet. Dieses Geld soll zur weiteren Renovierung der Hütte genutzt werden, damit auch in Zukunft noch möglichst viele Veranstaltungen an der Hütte stattfinden können. (T. Schug)

Weniger…

Familienfest 2016 - 09.01.2016

Am 09.01.2016 startete der Musikverein Ulmen mit einem Familienfest in das Jahr 2016. Viele aktive und inaktive Mitglieder, aber auch Helfer, die uns das ganze Jahr über tatkräftig unterstützt haben, fanden sich im Ulmener Bürgersaal ein, um ein paar gemütliche Stunden miteinander zu verbringen und das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

Mehr…

Nach einem ausgiebigen Menü startete der erste Vorsitzende, Rolf Denkel, den offiziellen Teil des Abends. Guido Saxler wurde von ihm für seine 25jährige aktive Vereinszugehörigkeit geehrt. Der erste Vorsitzende des Kreismusikverbandes Cochem-Zell, Robert Michels, übernahm daraufhin das Mikrofon und führte Ehrungen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz durch.

Zuerst empfingen Max Hirschler, Lucas Körner, Maximilian Mohr, Ricardo Reicherz und Nicolas Schug die silberne Jugendnadel für fünf Jahre aktive Musikertätigkeit. Er betonte noch einmal die Bedeutsamkeit des Jugendorchesters des Musikverein Ulmen.

Danach wurde Manuela Hemmler für ihre 20jährige aktive Musikertätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Landesmusikverbandes RLP geehrt. Neben dem Musizieren war sie auch jahrelang aktiv an der Vorstandsarbeit des Vereins als Beisitzerin, Jugendvorsitzende und zuletzt Schriftführerin beteiligt.

Zum Schluss kam es noch zu einer besonderen Ehrung. Rolf Denkel wurde von Robert Michels mit der höchsten Ehrung bedacht, die der Landesmusikverband RLP vergibt. Er erhielt die Verdienstmedaille und die Urkunde des Landesmusikverbandes RLP für seine Dienste um den Musikverein Ulmen. Seit seinem 13. Lebensjahr ist Rolf Denkel aktiver Musiker. 1977 trat er in den Musikverein Ulmen ein. Seit 1991 ist er zudem im Vorstand tätig. Von 1991 bis 1993 war er Jugendleiter, von 1995 bis 2001 als Beisitzer, von 2001 bis 2011 als 2. Vorsitzender und seit 2011 als 1. Vorsitzender. In den genannten Zeiträumen hat er sich immer mit großem persönlichen Einsatz für den Verein engagiert. Robert Michels gratulierte noch einmal allen Geehrten, auch im Namen des Präsidenten des Landesmusikverbandes RLP, Günter Schartz.

Nach dem offiziellen Teil übernahmen Sascha Denkel und Sina Hirschler das Mikrofon und läuteten die erste von drei Runden Bingo ein, was gleichzeitig einen langen und gemütlichen Abend mit sich zog.

Weniger…